Baumetall Ausgabe:

Abschlüsse und kein Ende!

Was soll nur aus unseren Meistern werden?

16.07.2019 -

Mal wieder wird an der handwerklichen Bildung politisch herumgedoktert: Der Meister soll per Umbenennung gegenüber akademischen Titeln aufgewertet werden. Gut fürs Image oder nur verwirrende Kosmetik?

Ist es für Sie eigentlich nachvollziehbar, dass die Ausbildung zum Bachelor nahezu kostenfrei ist während die zum Bachelor Professional schnell mit bis zu 15.000 Euro zu Buche schlägt? Zur Erinnerung: BAUMETALL-Leserin Laura Kornhaaß hatte in Ihrem Leserbrief in BAUMETALL-Ausgabe 4/2019 genau diese Problematik aufgegriffen. Und nur für den Fall, dass Sie ad-hoc nicht wissen sollten, was ein Bachelor Professional ist: Genau so sollen in naher Zukunft neu ausgebildete Handwerksmeister bezeichnet werden. Wie ist Ihre Meinung dazu? Haben Sie sich schon einmal Gedanken zur allerneuesten Namensänderung gemacht? Sorgt diese Maßnahme womöglich für die langersehnte, imagefördernde Aufwertung des Handwerks in der Gesellschaft? Schreiben Sie uns! Am besten direkt per E-Mail an redaktion@baumetall.de.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Facebook
klempnerzukunft

Neueste Beiträge:

Zum Forum Klempnerzukunft

Videos
Leserprojekte
BM-Newsletter

Ja, ich möchte den BM-Newsletter kostenlos abonnieren:

BAUMETALL E-Paper Erleben Sie jetzt die BAUMETALL auch digital als E-Paper. Diesen Hinweis ausblenden.