Baumetall Ausgabe:

Produkte

Fein wie Stoff, robust wie Metall

06.09.2019 -

In Designerboutiquen, Premiumobjekten, für Sichtschutzwände, Raumteiler, Vitrinen und Geländer, innen wie außen vereinen Drahtgewebe die Eigenschaften von Stoff und Metall. Die elden und soliden Materialien sind vielseitig einsetzbar.

Unter dem Markennamen MeshArt stellen die Dorstener Drahtwerke bereits seit vielen Jahren hochwertige Metallgewebe her, die besondere optische Akzente setzen. Zum Beispiel das Metallgewebe „Blaze“ besteht aus goldenen Messingdrähten und silbernen Edelstahldrähten, die teils drilliert miteinander verwoben sind. Fällt Licht auf das Gewebe, glitzert es in unterschiedlichen Farben. Es wird besonders gerne zusammen mit Glas eingesetzt. 
Generell weisen Metallgewebe im Vergleich zu anderen Baustoffen einige signifikante Vorteile auf. Produkte aus Edelstahl, Messing oder Bronze z.B. gelten als nicht brennbar und werden daher der Brandschutzklasse A1 zugeordnet. Darüber hinaus sind Metallgewebe während der Nutzung fast wartungsfrei und am Ende fast vollständig recycelbar, was sie auch für öffentliche Bauprojekte besonders interessant macht. Durch entsprechende Verarbeitung können diese Vorzüge sogar mit den typischen Qualitäten textiler Stoffe kombiniert werden, wie etwa das MeshArt vom Typ „Knitter“. Wie jedes textile Gewebe, lässt sich auch dieses Metallgewebe schneiden, nähen, aufhängen oder spannen – ist im Gegensatz dazu aber immer UV- und farbbeständig.
Die Dorstener Drahtwerke gehen davon aus, dass Metallgeweben zunehmend im Trend liegen werden, denn neue Verarbeitungstechniken und immer höhere Ansprüche an die Ästhetik von Gebäuden werden die Nachfrage steigern.
www.meshart.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Facebook
Videos
Leserprojekte
BM-Newsletter

Ja, ich möchte den BM-Newsletter kostenlos abonnieren:

BAUMETALL E-Paper Erleben Sie jetzt die BAUMETALL auch digital als E-Paper. Diesen Hinweis ausblenden.