Baumetall Ausgabe:

Weiterbildung

Sanierung von Asbestzement-Produkten

Asbestsanierung
10.10.2018 -

Als Klempner können Sie bei Sanierungen vor der Aufgabe stehen, asbesthaltige Dach-, Decken- oder Wandplatten entfernen zu müssen. Verantwortliche bei Asbestsanierungen von schwachgebundenen Produkten sind verpflichtet, die Sachkunde auf diesem Gebiet nachzuweisen. Die notwendigen Kenntnisse vermittelt ein Kurs der Handwerkskammer Ulm am 14. und 15. November.

Seit den 60er-Jahren sind in etlichen Gebäuden Asbestprodukte verbaut worden. Aufgrund der krebserregenden Wirkung ist der häufig verwendete Werkstoff inzwischen ein Sanierungsfall. Auch an Dächern, Decken und Wänden sind Asbestprodukte anzutreffen, die bei einer Sanierung zu entfernen und zu entsorgen sind. Für diese Tätigkeiten muss der ausführende Betrieb einen Sachkundenachweis erbringen. Da Klempner oft mit dem Abriss alter Dachdeckungen und Wandverkleidungen zu tun haben. lohnt es sich, diesen Sachkundenachweis zu erwerben. Einen entsprechenden Kurs bietet die HWK Ulm an:

Asbest-Sachkunde nach TRGS 519 Anlage 4
14. und 15. November 2018, jeweils von 8 Uhr bis 16:30 Uhr
Bildungsakademie der Handwerkskammer Ulm
Köllestraße 55, 89077 Ulm
Information und Anmeldung
Brigitte Kienle, Telefon: (07 31) 14 25-71 34, E-Mail: b.kienle@hwk-ulm.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Facebook
klempnerzukunft

Neueste Beiträge:

Zum Forum Klempnerzukunft

Videos
Leserprojekte
BM-Newsletter

Ja, ich möchte den BM-Newsletter kostenlos abonnieren:

BAUMETALL E-Paper Erleben Sie jetzt die BAUMETALL auch digital als E-Paper. Diesen Hinweis ausblenden.