Baumetall Ausgabe:

Horror-Galerie Pfusch am Bau

Aus diesen Fehlern kann man viel lernen!

24.04.2019 -

Einzelne Unvollkommenheiten oder Ausführungsschnitzer kommen vor - die Flaschnerarbeiten, die einem Mehrfamilienhaus im Rems-Murr-Kreis angetan wurden, sind allerdings so grausam, dass es sie gar nicht geben dürfte!

Mit Silikon abgedichtete Nähte, Ausschnitte für den Patentstutzen, die mit der Flex ausgeschnitten wurden (einer erst vorgebohrt und dann aufgeschlagen), ebenfalls mit Silikon abgedichtete Endböden, nicht fachgerecht angebrachte Entwässerungsrinnen, Einlaufbleche, Kaminverwahrung, Gaubenverkleidungen in Titanzink... die vielen Bilder dieser Horror-Galerie, sprechen für sich!! Aufgenommen hat sie Jo Weinberger von der MergenthalerZerweck GmbH, die der Hausbesitzer zur Begutachtung der Schäden gerufen hatte.
Da aus Fehlern auch gelernt werden kann, veröffentlichen wir diese Bilder hier - fassungslos zwar, aber nicht, um mit dem Finger auf den ausführenden Handwerker zu zeigen, sondern um Schadensanalyse zu betreiben.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Facebook
Videos
Leserprojekte
BM-Newsletter

Ja, ich möchte den BM-Newsletter kostenlos abonnieren:

BAUMETALL E-Paper Erleben Sie jetzt die BAUMETALL auch digital als E-Paper. Diesen Hinweis ausblenden.