Baumetall Ausgabe:

Flexibel programmiert

schechtl_online
24.08.2010 - „S-Touch“ Infos zur neuen Schechtl-CNC-Steuerung

Fingerleicht!
Das zu kantende Profil einfach mit der Fingerspitze auf den Monitor zu übertragen, ist nur eine Möglichkeit, wenn es darum geht, entsprechende Winkel- und Längenmaße sowie die Biegefolge festzulegen. Die neue, für die Maschinenbaureihen MAX, MAB, MAZ, und MAE lieferbare Schechtl-Steuerung ist wie alle bisher verfügbaren Schechtl-Steuerungen sehr intuitiv und bedienerfreundlich. Wie ihre Vorgänger kann die neue „S Touch“ auch über die Programm-Modi: Easy Mode und Grafik Mode gesteuert werden. Wie gehabt werden die Daten dabei über eine Tabelle in eine „Zeichnung“ (Profildarstellung) umgewandelt. Alle Elemente, wie etwa die Ober-, Unter- und Biegewange, sind somit jederzeit grafisch dargestellt. Einziger Unterschied: Der ehemalige Grafik Mode heißt nun Classic Mode.

Grafik Mode
Was verbirgt sich hinter dem neuen Grafik Mode und was bedeutet „S-Touch“?
Zunächst ist klar: Die Steuerung verfügt über drei unterschiedliche Eingabemodi. Diese unterscheiden sich nicht nur durch ihr Design, sondern auch durch die Bedien- und Funktionsweisen voneinander. Sowohl die eindeutig verbesserten Versionen des Easy- und des Classic-Mode sowie der neue Grafik-Mode wurden praxisorientiert entwickelt. Der Grafik-Mode verfügt zudem über die Möglichkeit, reelle Ideen sowie grobe Baustellenskizzen binnen kürzester Zeit in entsprechende Kantprofile umzuwandeln. Dabei werden skizzierte Vorlagen sekundenschnell per „Drag and Draw“ erstellt und in die Steuerung übertragen. Zeitgleich werden alle zur Umsetzung benötigten Daten und Fahrbefehle in einer hinterlegten Tabelle erfasst. Selbst komplexe Funktionen wie zugedrückte Wasserfalze, Radiuskantungen oder Stehfalze werden für den Bediener spielerisch und Dank der Zeichenfunktion per Fingerspitze umgesetzt. Eigenständig schlägt die Steuerung anschließend diverse Biegeabfolgen vor, wodurch die Frage, mit welcher Kantung begonnen wird und wie die Biegefolge abläuft, entfällt. Faszinierend ist, dass aus einer Skizze heraus bereits alle Parameter gegeben sind, um mit wenigen Finger-Touch-Funktionen die gewohnte Schechtl Kantpräzision zu erhalten.

Steuerungs-Features
Schon bei der Eingabe kann der Maschinenbediener über eine „Fang-Funktion“ bestimmen, wie genau die Skizze umgesetzt werden soll. Somit sind genaueste Schenkellängen, Winkel sowie Radien garantiert. Darüber hinaus kann die Fertigstellung der Profildarstellung in einer genauen und zusätzlichen Bemaßungsfunktion perfektioniert werden.
Am Ende des Programmiervorganges erfolgt die direkte Übertragung der jeweiligen Kantung aus dem ebenen Blechzuschnitt. Die grafische Darstellung berücksichtigt alle Wangen- und Werkzeugquerschnitte und zeigt diese im korrekten und maßstäblichen Verhältnis. Natürlich können Änderungen in der Biegereihenfolge jederzeit vorgenommen und direkt gegengeprüft werden – eine strikte Computervorgabe besteht nicht.
Die effektiven Vorteile heben die neue Schechtl-Steuerung „S-Touch“ in einen höheren Programmier-Standard. Schnelligkeit in der Profileingabe sowie die einfache Erstellung selbst schwieriger Biegereihenfolgen überzeugen – „Touch 2 Create“ ist somit nicht nur ein Werbeslogan sondern eine zur praktischen Umsetzung entwickelte Steuerung.


...und so geht´s und das brngt´s:

  • Z-Profil 40 auf 80 auf 30mm laut Zeichnung mit 2 x 90° Kantung:
  • dieses Z-Profil wird zunächst über nur 3 Fingertipps auf dem Touch Screen eingegeben.
  • bei einer zuvor vielleicht schon präzise eingestellten Fang-Funktion entfällt für den Bediener die Nachbearbeitung der Längen- und Winkelmaße in der Bemaßungsfunktion, da hier einfache Gegenbenheiten durch das Z-Profil vorhanden sind.
  • so kann der Maschinenbediener direkt mit nur zwei Fingertipps die Biegereihenfolge vorgeben und kann so mit dem Biegeablauf beginnen.
  • im zuvor festgelegten Fang-Bereich ist die Materialart und -dicke bereits vorgesehen.
  • die nötigen Fahrbefehle werden direkt angefahren
  • je nach Ausstattung der jeweiligen Maschine ist der Klemmdruck der Oberwange sowie das Niveau der Biegewange automatisch für das jeweilige Profil mit dem jeweiligen Material in die richtige Einstellfunktion gesetzt.
  • diese Vorteile, welche von der jeweiligen Aufwertung in der Ausstattung der Maschine abhängt, führen zu einer Schnelligkeit der Produktionsabläufe und dies nicht nur in der Programmierung.
  • diese mechanischen, zum Teil auch motorisierten Optionen je nach Maschinentyp, bringen Präzision und diese Flexibilität bei wechselnden Produktionsanforderungen.
  • einen hohen Grad an Flexibilität kann allerdings nur durch komplexe Maschinen mit hoher Anzahl an Zubehöroptionen erbracht werden. Zu diesen Optionen gehört auch dieses einzigartige, mechanische Bombierung-System VSP von Schechtl.
  • diese über 6 Einstellpunkte entlang der Arbeitslänge mechanisch verstellbare System ist bei den Maschinen Typen MAZ und MAE verfügbar. Diese Bombiereinstellung wird über speziell entwickelte und Schechtl hausintern gefertigte Spannschlösser mittels Imbus-Schlüssel eingestellt. Über Anzeigen, welche unmittelbar in der Biegewange eingelassen sind, werden die Verstellungen kontrolliert.
  • jeder Bediener von Biegemaschinen kennt die Problematik der "Verspannung bzw. Verformung" von Maschinenteile bei maximalen oder auch minderen Belastungen. Ob schwere Gesenkbiegepresse oder Schwenkbiegemaschine, die Überwindung bzw. die Ausgleichung der für das Kantteil jeweils wichtigen Vorspannung ist gleich.
  • Verformungen innerhalb der Profilflächen oder das Nicht-Erzielen von exakt parallelen Kantungen sind gerade im Fassadenbau von besonderer Bedeutung. Dies fängt bei der Unterkonstruktion, bei der Fertigung solcher Z-Profile, an und endet bei der Herstellung von Fassadenkassetten, welche perfekte Fungenbilder aufweisen sollten. Immer dann, wenn Fugen durch zwei gegenüberliegende Kantungen zweier Kassetten gebildet werden, zeigt sich das wahre Gesicht des Kantergebniss.
  • bei dem Erzielen einer qualitativen Kantung und damit auch dem Erzielen einer perfekten Fassade kann dieses Bombier-System VSP aus dem Hause Schechtl helfen mit der qualitativ hochwertigen Schechtl-Kanttechnik das Ergebniss zur der Perfektion einer gesamten Fassade und deren Herstellung werden zu lassen.

 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Facebook
klempnerzukunft
Videos
Leserprojekte
BM-Newsletter

Ja, ich möchte den BM-Newsletter kostenlos abonnieren:

BAUMETALL E-Paper Erleben Sie jetzt die BAUMETALL auch digital als E-Paper. Diesen Hinweis ausblenden.