Baumetall Ausgabe: 08-2018

Innovatives zum Anfassen

Auf der Bau können Sie Produkte und Materialien genau in Augenschein nehmen

Auf der Bau können Sie Produkte und Materialien genau in Augenschein nehmen

Fachmesse am Puls der zeit Vom 14. bis 19. Februar versammelt die Bau München erneut die relevanten Akteure der Bau- und somit auch der Klempnerbranche. Eine Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen, Neuheiten zu testen, Trends zu schnuppern …

  1. Teil: Innovatives zum Anfassen
  2. Teil: Auf einen Blick

Vieles, was gestern noch neu und eine exklusive Marktnische war, ist heute Standard und morgen schon überholt. Produkte und Technik sind im steten Wandel, manches bewährt sich über viele Jahre und bleibt langfristig auf dem Markt. Auf der Bau München können Klempner sich vom 14. bis 19. Januar 2019 aus erster Hand über neue sowie erprobte Materialien, Techniken und Maschinen informieren – auch über Entwicklungen in anderen Gewerken, die Einfluss auf ihre Arbeit haben oder mit denen eine Zusammenarbeit erforderlich ist. In der Fachausstellung können die Angebote von Marktführern und Newcomern direkt miteinander verglichen, Materialien begutachtet und Werkzeuge ausprobiert werden. So bleibt man auf dem neuesten Stand, trifft die richtige Kaufentscheidung und kann Kunden zukunftsweisend beraten.

Treffpunkt Handwerk mit aktuellen Themen

Für Klempner interessant sind insbesondere die Hallen B1, B2, C1 sowie auch A3. Hier sind die einschlägigen Branchengrößen in den Bereichen Maschinen, Metallerzeugnisse, Bauartikel und Zubehör zu finden. Anbieter von Klebstoffen, Abdichtungen und Werkzeug sind in den Hallen B6 und C6 präsent. Im Ausstellerverzeichnis kann gezielt nach einzelnen Firmen gesucht werden. Begleitend zur Ausstellung finden verschiedene Kongresse, Foren und Sonderschauen statt, u. a. zu den Themen Gebäudehülle, Fassade 2020 oder Nachhaltigkeit.

Speziell für Handwerker gibt es auch 2019 wieder zahlreiche spezifische Angebote und Veranstaltungen. Der Treffpunkt Handwerk ist in der neuen Halle C6 bei den Bauwerkzeugen genau am richtigen Ort. Die Themenpalette reicht von Digitalisierung über Dämmung, Farbe, Social Media bis hin zu Frauen im Handwerk sowie Fachkräfte- und Nachwuchsmangel. Ein fester Bestandteil der Bau ist auch das Trainingscamp des Nationalteams des Deutschen Baugewerbes. Hier werden Deutschlands beste Handwerker trainieren und ihr Können zeigen. Das Trainingscamp dient der Vorbereitung auf die Berufsweltmeisterschaft „WorldSkills“, die im August 2019 im russischen Kasan stattfinden wird.

Im Fokus: Zukunft des Bauens

Ein weiteres Schwerpunktthema ist die Digitalisierung, denn die Zukunft des Bauens und somit auch der damit verbundenen Gewerke wird maßgeblich vom Fortschritt in der Bausoftwarebranche bestimmt. Zu finden im Digital Village in der Halle C5, wo digitale Initiativen der Bauindustrie und aktuelle Softwareentwicklungen im Fokus stehen. Planer, Architekten und Handwerker können sich in der Ausstellung in Vorträgen und Diskussionen umfassend über die digitale Zukunft des Bauens informieren. Dieses Konzept soll unter dem Titel „digitalBau“ erstmals vom 18. bis 20. Februar 2020 in Köln vertieft werden in Form einer neuen Fachmesse für digitale Lösungen in der Baubranche.

Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Erwerbslose u. a. gelten ermäßigte Eintrittspreise. Onlinetickets können auf www.Bau-muenchen.com unter „Besucher“ und „Ticket kaufen“ erworben werden. Detaillierte Infos zu Ausstellern, zum Programm sowie zu Anreise, Hotels etc. finden Sie ebenfalls auf der Website der Bau.

www.Bau-muenchen.com

Messe München

Literatur

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Facebook
klempnerzukunft

Neueste Beiträge:

Zum Forum Klempnerzukunft

Videos
Leserprojekte
BM-Newsletter

Ja, ich möchte den BM-Newsletter kostenlos abonnieren:

BAUMETALL E-Paper Erleben Sie jetzt die BAUMETALL auch digital als E-Paper. Diesen Hinweis ausblenden.